Inhalt der Praktischen Eignungsprüfung

 

Musikalische Bildbarkeit

Überprüft wird die musikalische Bildungsfähigkeit, beispielsweise die Fähigkeiten zum Erfassen und Nachvollziehen von Rhythmen, Intervallen und Melodien; Singen (zwei Lieder nach Wahl, davon ein Kinderlied); Höraufgaben; Grundkenntnisse der Notenschrift.

 

Fähigkeit zum schöpferischen Gestalten und Bildnerische Erziehung

– Werkerziehung

Überprüft werden kreativ-gestalterische Fähigkeiten, beispielsweise das Erfassen von Aufgabenstellungen; Originalität und Experimentierfreudigkeit; Wiedergeben von Proportionen, Formen, Farbtönen, Strukturen; Farb- und Formgefühl; das plastisch – räumliche Vorstellungsvermögen, das Erkennen und Umsetzen von Proportionen.

 

Körperliche Gewandtheit und Belastbarkeit

Überprüft wird die körperliche Eignung auf einem Bewegungs- und Fitness-Parcour. Zur Feststellung der körperlichen Eignung wird außerdem eine schulärztliche Untersuchung durchgeführt.

 

Soziale Kontakt- und verbale Kommunikationsfähigkeit

Überprüft werden die sprachlichen und kommunikativen Voraussetzungen, beispielsweise die Fähigkeit, konstruktive Gespräche zu führen; sich situationsadäquat zu verhalten; sich klar und verständlich auszudrücken; auf Gesprächspartner/-innen einzugehen etc.

 

Verständigung über die Ergebnisse der praktischen Eignungsprüfung und über die Aufnahme bzw. Absage erfolgt ausschließlich auf dem Postweg.

 

 

Eckdaten

 

 

Eignungsprüfung: 27. Juni 2022, 08:30 Uhr

 

Verständigung über die Ergebnisse: 08. Juli 2022

 

 

 

Beginn: 12. September 2022

 

Dauer: 4 Semester

 

Unterrichtsbeginn: 14:35 Uhr (teilweise Blockveranstaltungen)

 

Kostenbeitrag für die Ausbildung: keine

 

Praxis: 1 Praxistag pro Woche und 8 Praxiswochen, davon 2 im Ausland (Erasmus+) und 2 Wochen Pflichtpraktikum in den Ferien

Zum Seitenanfang